Der Präsident des SC Unterpremstätten

Anton “Burli” Scherbinek

Die Ehrenpräsidenten des SC Unterpremstätten

Altbürgermeister Franz Gruber
Karl Gartler
Franz Ornig
Felix Liebminger
Ehrenobmann Eibel Rudolf

SCU-Spieler in den Top-Ligen
  • JAKOB JANTSCHER
    aktuell FC Luzern

    aktueller A-Nationalteamspieler
    Bundesliga Torschützenkönig 2011/2012

    Dynamo Moskau

    Red Bull Salzburg

    Sturm Graz

  • VUKOVIC ZELJKO
    ehem. A-Nationalteamspieler
    ehem. GAK-Spieler

  • MIEDL THOMAS
    ehem. GAK

  • MÜLLER MICHAEL
    ehem. GAK

  • MÖRTH ERNST
    ehem. Casino Austria Salzburg

SC Unterpremstätten präsentiert: das Jahr 1946

Bereits vor der Gründung des Sportclub Unterpremstätten im Jahre 1946 gab es von 1939 – 1945 eine Fussballmannschaft, die sich aus hier stationierten Soldaten zusammensetzte und sich “Fliegerhorst Premstätten” nannte.

Gründung des “Sportclub Unterpremstätten” unter der Leitung von Franz Planeta, Erich Nograsek und Franz Gruber sen.

Der erste Vorstand des Vereins setzte sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Präsident: August Plattl
  • Obmann: Karl Hedanek
  • Gesch. Obmann: Rudolf Maitz
  • Schriftführer: Hermann Barth
  • Kassier: Josef Wolmuth
  • Klubfarben: Blau/Gelb

Meister des Kreises West im Gründungsjahr.

Der erste Sportplatz war die “Gruber Wiese” zwischen Tobelbader Straße und GKB-Eisenbahn.

SC Unterpremstätten präsentiert: das Jahr 1948

Unter der Leitung von Sektionsleiter Franz Planeta und mit Hilfe zahlreicher Spieler und freiwilliger Helfer wurde ein neuer Fußballplatz errichtet. Das Grundstück wurde von der Premstätter Falzziegelfabrik Anton Haas (Besitzer war Franz Klampfl) gepachtet. Bewilligung zur Errichtung einer Kabine und zweier Umkleidekabinen.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1954/1955

SCU hatte bereits vier Mannschaften (Kampf-, Jugend-, Schüler-, Reservemannschaft), die von Peter Steinberger und Sektionsleiter Franz Planeta trainiert wurden.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1959/1960

Errichtung einer Brunnenanlage mit Hilfe einer Sportfotosubvention von 8.000 Schilling. Die Grabungsarbeiten wurde von den Spielern und Funktionären unter Franz Planeta durchgeführt.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1963/1964

Meister der 2. Klasse Graz A und Aufstieg in die 1. Klasse.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1972/1973

Rudolf Eibel und Franz Krammer begannen mit intensiver Jugendarbeit, die die Grundsteine für die größten Erfolge in der Vereinsgeschichte in den 80er-Jahren waren.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1973/1974

Die U20 Mannschaft des SCU mit Trainer Rudolf Eibel gewann in Lloret de Mar (Barcelona) ein mit erstklassigen Vereinen besetztes Turnier.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1974/1975

Mit Trainer Toni Höggerl wurde die Mannschaft einmal Dritter und einmal Vizemeister der 1. Klasse Graz.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1976/1977

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1979/1980

Nach 16 Saisonen in der 1. Klasse Graz konnte unter Trainer Gerfried Hodschar endlich der Aufstieg in die Gebietsliga Graz-Südwest errungen werden.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1981/1982

Meistertitel in der Gebietsliga Graz-Südwest und Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse der Steiermark – Unterliga Süd.
Dieser Aufstieg war nicht zuletzt ein Verdienst der Vereinsführung unter Obmann Karl Gartler, geschäftsführendem Obmann Kurt Weihrich und Spielertrainer Karl Eckhart, der im Jahr davor den SCU noch vor dem Wiederabstieg in die 1. Klasse bewahrte. Mit den Erfolgen konnten auch neue Sponsoren gewonnen werden.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 1984/1985

Abstieg in die Gebietsliga.

SC Unterpremstätten präsentiert:
die Saison 1985/1986

Nach schlechten Leistungen im Herbst konnte nur der 9. Rang erzielt werden und alle dachten, dass es im Frühjahr einen Kampf gegen den Abstieg geben werde.
Doch die Mannschaft unter Trainer Helmut Zechner und SL Walter Konrad hatte im Frühjahr einen sensationellen Lauf und gewann alle Spiele und sicherte sich im letzten Spiel den Meistertitel und somit den Wiederaufstieg in die Unterliga Süd.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 1989/1990

Abstieg in die Gebietsliga.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 1991/1992

Abstieg in die 1. Klasse.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 1992/1993

Unter Trainer Drovenik Willi und mit Rekordtorschützen Tahomir Basic mit 34 Toren erreichte der SCU den 4. Platz. Durch eine Reform des Steirischen Fußballverbandes erfolgte der Aufstieg in die Unterliga Mitte.
 

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 1998/1999

Abstieg in die Gebietsliga.
 

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2000/2001

Übernahme der Damenmannschaft des DFC Wundschuh in den Sportklub Unterpremstätten. Unter Trainer Heinz Hubmann und Obmann Rudolf Eibel gelang der Wiederaufstieg in die Unterliga Mitte.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2001/2006

Seit 2001 spielt der SCU ununterbrochen in der Unterliga.
 

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2007/2008

Neubau des Sportzentrums der Marktgemeinde Unterpremstätten mit Eröffnung im August 2008.

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2009/2010

Mit fast nur mehr Eigenbauspielern in der KM I, schaften wir die bisher beste Plazierung in der Unterliga Mitte: VIZEMEISTER!
Auch unsere KM II mit lauter jungen Eigenbauspielern war toll unterwegs und belegte am Ende den hervorragenden 5. Platz in der 1. Klasse West A!
 

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2010/2011

Nach dem Vizemeister im Vorjahr belegte unsere KM I diesmal den hervorragenden 3. Platz in der Unterliga Mitte.
Unsere KM II belegte als beste Zweier-Mannschaft den guten 6. Platz in der 1. Klasse West A.
 

SC Unterpremstätten präsentiert:die Saison 2011/2012

Trotz guter Leistungen beider KM reichte es für die KM I nur für Platz 6 in der ULM und Platz 5 für unsere KM II in der 1.WA
Auch unsere Jugendmannschaften waren sehr gut unterwegs.
Als Höhepunkt am Saisonende gab es in unserem Stadion noch ein Testspiel des SK Puntigamer Sturm gegen Metalurg Donezk (3:1).

Die Meisterschaftsergebnisse des SC Unterpremstätten von 1946 bis 1977

Die Meisterschaftsergebnisse des SC Unterpremstätten von 1978 bis 2013

Schreib eine Nachricht

Chaptcha neu laden. captcha txt